“Wehrt euch gegen den Bau eines Windparks – die Gesundheit wird es euch danken”

Fragebogen

Durch welche Anlagen werden Sie gestört, z.B. WEA, LWP, Kühlaggregate o.a.:

  • WEA Enercon

In welcher Entfernung zu Ihrer Wohnung / Ihrem Haus stehen die Anlagen?

  • 800-1000m

Ggf. Aufzählung mehrerer Anlagen wie z.B. WEA:. x WEA von Höhe x, x MW und Modelle, falls bekannt, z.B. 6 WEA Enercon 82, x MW und 10 Vestas 110 in 2 verschiedenen Wind“parks“:

  • 12 WEA:
  • 120m + 150m Höhe
  • 12 x 3,0 MW Enercon E107

Wann wurden die Anlagen aufgebaut, z.B. Datum, vor ca. 3 Monaten o.ä.:

  • 2013-2015

Seit wann sind Sie betroffen, z.B. Datum der Inbetriebnahme der Anlagen – Zuzug in die Region:

  • seit der Inbetriebnahme 2013

Sind weitere Windkraft- oder andere technische Anlagen in Ihrer Umgebung geplant?

  • Ja

…. Falls ja, welche und in welcher Entfernung ungefähr:

  • 400m

Welche Personen sind durch die z. Zt. installierten Anlagen betroffen, ggf. Auflistung:

  • …..a) Kinder (bitte mit Alter!) – 8 und 14 Jahre
  • …..b) Mutter – 50
  • …..c) Vater – 51

Wann sind erste Auffälligkeiten bzw. Störungen der Gesundheit aufgetreten, z.B. x Wochen, Monate, Jahre nach Inbetriebnahme:

  • Seit der Inbetriebnahme: unruhiger Schlaf , mehrmals die Woche nachts wach.

Welche Familienmitglieder sind/waren von diesen Beeinträchtigungen betroffen:

  • 1 Kind ständig, Mutter, Vater,

Welche Störungen? Bitte zählen Sie Ihre Beeinträchtigungen bzw. Ihre Krankheitssymptome auf, ggf. mit Chronologie:

  • Man meint es schwingt ständig im Raum oder draußen in der Umgebung, hat Kopfschmerzen, ist unausgeschlafen und nervös

Haben Sie sich medizinische Hilfe gesucht:

  • ja

…..Falls ja, bei welchen Fachrichtungen, Institutionen:

  • hausärztliche Untersuchung

…..Wurde Ihnen geholfen:

  • nein

Werden Ihre Symptome von Ihren behandelnden Ärzten dokumentiert:

  • vermutlich

…..Falls nicht – Haben Sie Ihre Ärzte dazu aufgefordert:

  • nein

Was belastet Sie/ worunter leiden Sie am meisten, wenn Sie an Ihre Situation denken:

  • Der ständige Dauerlärm – es sei den es herrscht endlich Windstille und somit keine Turbinenlärm

Flüchten Sie aus Ihrem Haus, falls ja, wie oft, wie lange:

  • Tagsüber fahren wir häufig weg.
  • Nachts sind wir im Haus

Haben Sie Ihre Kinder (zeitweise) anderweitig untergebracht, z.B. bei Großeltern, Freunden, im Internat:

  • Kinder schlafen bei den Großeltern, nur da sind zwei Turbinen mit gleichen Problemen.
  • Mittlerweile in an der Westküste S-H alles zugebaut, man hat keinen Naherholungsraum mehr.

Gelingt es Ihnen sich zu erholen, falls ja unter welchen Umständen und nach welcher Erholungszeit fühlen Sie sich besser, bzw. verschwinden welche Symptome:

  • Nur bei Windstille
  • Konnten Sie die zuständigen Genehmigungsbehörden oder die Betreiber der Anlage(n) auf das Problem aufmerksam machen und um Abhilfe bitten? Falls ja, wen:
  • Genehmigungsbehörden interessiert es nicht, hier gibt es nur die Auskunft es wird nach dem Stand der Technik unter Einhaltung TA Lärm gearbeitet.

Wurden Sie unterstützt?

  • nein

Wurde Ihnen ein Angebot durch den Betreiber zur Verbesserung der Situation, zum „Rauskauf“ oder zum Schadensausgleich gemacht?

  • nein

Haben Sie Schallmessungen gemacht oder machen lassen, falls ja, mit welchem Ergebnis:

  • nein

Haben Sie sich anwaltliche Hilfe gesucht:

  • nein

Haben Sie Klage eingereicht:

  • nein

Gibt es einen wichtigen Satz, den Sie anderen Betroffenen mitgeben oder eine besondere Erfahrung, die Sie teilen möchten?

Wehrt euch gegen den Bau eines Windparks – die Gesundheit wird es euch danken.